0 41 21 - 7 10 35 info@die-diakonie.org

Wohngruppe Parkweg

Traumapädagogik in Elmshorn – ein Haus als sicherer Ort – § 34 SGB VIII

Wertschätzung – Vertrauen – Hoffnung

Zur Zeit haben wir einen freien Plätze.
Bei Interesse sende uns eine Nachricht.

Unser Haus

Elmshorn – Parkweg – eine ruhige Wohngegend mit guter Busanbindung. Der Garten des Hauses bietet viel Raum zur Entfaltung und Gestaltung. Wir bieten jedem Bewohner ein eigenes Zimmer, bis zu 10 Jungen können wir Raum bieten. Gemeinsam nutzen wir eine Küche, und ein großes Wohnzimmer. Im weiteren gibt es zwei Badezimmer, eine Waschküche, sowie ein Betreuerbüro. Unser langer Tisch im Wohnzimmer bietet genügend Platz für gemeinsame Mahlzeiten.

Die Wohngruppe Parkweg im Überblick

Zimmer

Jedes unserer Zimmer hat seinen eigenen besonderen Charme, das eine ist eher hell mit vielen Fenstern, das andere ist vielleicht insgesamt etwas länger. Hauptsächlich spielt sich unser WG-Leben im „Wohnflur mit Sofas“ ab, hier gibt es WLAN und die Möglichkeit den Überblick zu behalten. Wer kommt? Wer geht ?

Verpflegung

Morgens frühstückt jeder – je nach Bedarf und Uhrzeit – Mittags legen wir Wert auf ein gemeinsames Essen, welches wir selbst frisch zubereiten. Abends und auch am Wochenende sind die Jungen selbst für die Zubereitung des Essens verantwortlich.

Freizeit

In Elmshorn und Umgebung gibt es viele Möglichkeiten in der Freizeit aktiv zu werden: Bowling, Cricket, Fußball, Schwimmen, Sepak Takraw und vieles mehr…

Traumpädagogisches Konzept

Informiere dich an dieser Stelle über unser Konzept.

Schule und Beruf

Neben allen Formen der Regelschule, besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Beruflichen Schule Elmshorn und der Beruflichen Schule Pinneberg (BsP) und zur Jugendberufsagentur in Elmshorn.

Ehrenamt und Unterstützung

Wir freuen uns immer über Hilfe. Sei es für die Unterstützung bei Prüfungsvorbereitungen oder auch die konkrete Hilfe im Garten. Du hast Gerätschaften, die dein Projekt erleichtern? Um so besser… Du hast Pflanzen übrig, die ansonsten entsorgt werden müssten? Oder auch Kieselsteine? Gern kommen wir mit einem Anhänger vorbei. Kontaktiere uns gern!

Auf zu neuen Ufern

 

Du interessierst dich für ein Praktikum, möchtest wissen, wie es so ist in der Wohngruppe Parkweg zu arbeiten? Bewirb dich einfach über bewerbung@die-diakonie.org

 

 

 

Wir müssen noch ein bisschen wachsen … und bauen unsere Seiten gerade weiter auf. Schon bald gibt es hier noch mehr über unser Angebot zu lesen. Schaue gern regelmäßig vorbei!

Unser Team

So vielfältig, wie die Bewohner, ist auch das Team: mit und ohne Migrationshintergrund, männlich, weiblich. Wir leben unsere Unterschiedlichkeit und respektieren die Einzigartigkeit jedes Menschen.

Andrea

Fachbereichsleitung der Stationären Hilfen
Erzieherin, M.A. Erziehungswissenschaft, systemischer Coach

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Plattdeutsch

Über Andrea
Mein Motto:

„Das Wesentliche ist unsichtbar für die Augen. Man sieht nur mit dem Herzen.“ Le Petit Prince, Antoine de Saint-Exépury

Anil

Hausleitung, Erzieher in der Wohngruppe

Sprachen: Deutsch Türkisch

Über Anil

Mein Motto:

„Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man schönes bauen.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Hala

Hauswirtschafterin, Mathematiklehrerin (Syrien)

Sprachen: Arabisch, Deutsch, Englisch

Über Hala
Demnächst mehr.

Hassan

Hauswirtschafter, Jurist (Syrien)

Sprachen: Arabisch, Deutsch, Englisch

Über Hassan
Demnächst mehr.

Jasmin

Erzieherin in der Wohngruppe

Sprachen: Deutsch, Englisch

Über Jasmin
Demnächst mehr.

Jule

Erzieherin in der Wohngruppe

Sprachen: Deutsch, Englisch

Über Jule

Ich liebe mein Fahrrad, meine Heimatstadt Kiel und meine Arbeit, die ich seit mehr als 12 Jahren ausübe.

Mein Motto:

„Hier wird nicht getanzt!“

Kevin

Praktikant in der Erzieherausbildung

Über Kevin
Demnächst mehr.

Larissa

Erzieherin in der Wohngruppe

Sprachen: Deutsch, Russisch

Über Larissa
„Ich arbeite jetzt seit etwas mehr als 2 Jahren in der Wohngruppe. Hier kann ich meine interkulturellen Kompetenzen sehr gut einbringen, in meiner Freizeit treibe ich gern Sport und verreise viel.“

Nazih

Ehrenamtlicher Mitarbeiter, seelische und moralische Schulter zum Anlehnen. Französisch Lehrer und Übersetzer (Syrien)

Sprachen: Arabisch, Französisch

Über Nazih
Demnächst mehr.

Olga

Erzieherin im 3. Ausbildungsjahr in der Wohngruppe

Sprachen: Deutsch, Englisch, Russisch

Über Olga

Mein Motto:

„Es gibt keinen Grund zur Eile. Gehe mit dem Flow. Habe Glauben. Lene immer weiter und gebe niemals auf!“

Pia

Hausleitung, Erzieherin in der Wohngruppe

Sprachen: Deutsch, Englisch,

Über Pia
Mein Motto:

„Aufgeben ist eine Möglichkeit, aber für mich keine Option.“

Sören

Sozialpädagoge im Anerkennungsjahr

Über Sören
Mein Motto:

„Das gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.“ (Humboldt)

Tanja

Sozialpädagogische Assistentin, Nachtbereitschaft und Auszubildende zur Erzieherin

Sprachen: Deutsch, Englisch

Über Tanja

Mein Motto: 

„Der kürzeste Weg zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln.“

Yvette

Traumafachberaterin, Dipl. Sozialpädagogin, Dipl. Soziologin,

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch

Über Yvette
Demnächst mehr.

du?

Da sich alles im Leben verändert, verändern sich oft auch unsere Pläne für die Zukunft. Werde auch du Teil unseres Teams.

Über dich
Schicke deine Bewerbung gern an bewerbung@die-diakonie.org.

Du willst mehr über uns erfahren?